weisser-hintergrund-3

Mit der Gründung der Freien Online Akademie möchte ich mein Wissen und meine Erfahrungen als Künstler, Musiker und Lehrer weitergeben und freue mich über Ideen, Anregungen und Wünsche.

Die Anfänge meiner Kunst

Angefangen hat alles mit einer Spiegelreflex-Kamera, die mir meine Eltern zu Weihnachten schenkten. Von da an sah ich die Welt durch die Kamera. Ich hatte sie überall dabei und war ständig auf Motivsuche. 1989 wurden einige meiner Fotographien beim deutschen Jugendfoto-Preis mit dem zweiten Platz prämiert und ich konnte sogar an Fotoausstellungen im Ausland teilnehmen.

Auf einer Spielemesse in Wien einige Jahre später hat mich dann ein Jongleur als Freiwilliger für seine Clowns-Nummer aus dem Publikum geholt. Er schenkte mir ein paar Jonglierbälle und ich begann zu üben. Die Freude am Auftreten vor Publikum entdeckte ich bei einer Aufführung der Theater-AG während der Sekundarstufe. Dies führte dazu, dass ich  das Jonglieren nach und nach beruflich ausbaute. Ab 1994 trat ich im In- und Ausland bei Kleinkunst-Festivals, Varietés, mit Straßentheater und im Zirkus auf. Dabei kombinierte ich das Jonglieren mit der Musik und balancierte u.a. eine Rose beim Klavier-Spielen auf der Nase. Mehr über mich als Jongleur erfährst du unter www.circonesia.com.

Zum Klavier kam ich mit ungefähr neun Jahren, und als Teenager begann ich zusätzlich Cello zu spielen. Neben dem freien Improvisieren spiele ich mit großer Freude Werke von Bach, Chopin und Schubert.

Theater

Weiterhin inszeniere ich gemeinsam mit dem Schauspieler und Pantomimen Klaus Lavies selbst geschriebene Theaterstücke. Unser Projekt „Schiller“ feierte 2015 im Theater im Pädagog in Darmstadt erfolgreich Premiere. Zum Lutherjahr 2017 arbeiten wir an einer eigenen Inszenierung über Luther.

Als Ein-Mann-Theater zeige ich großformatiges Papiertheater. Mit einem selbst geschriebenen Theaterstück über Jeanne d`Arc hatte ich im Herbst 2014 Premiere. Eine neue Inszenierung ist für Herbst 2017 geplant. Infos zu meinen Bühnentätigkeiten erhältst du unter www.theater-weltfremd.de.

Lehrtätigkeit

2002 begann ich an der pädagogischen Hochschule in Heidelberg ein Lehramts-Studium in den Fächern Kunst, Musik und Deutsch. Zusätzlich absolvierte ich ein weiterführendes Studium als Diplom-Pädagoge. Das Studium bedeutete eine große Bereicherung für mich, denn ich hatte die Möglichkeit, meine künstlerisch-musischen und pädagogischen Kompetenzen zu vertiefen.

Seit 2010 arbeite ich als Dozent in der Erwachsenenbildung und unterrichte angehende ArbeitserzieherInnen und HeilerziehungspflegerInnen in den Fächern Pädagogik, Soziologie, Psychologie sowie Kunst und kreative Kompetenzen.

Warum sind wir oft so angespannt?

Weshalb haben wir das Gefühl, ständig der Zeit hinterher rennen zu müssen? Warum stürmen mehrere Anforderungen immer gleichzeitig auf uns ein? Mögliche Antworten lauten: Wir sind gestresst, wir haben Stress oder man macht uns Stress. Was aber verbirgt sich hinter diesem oft verwendeten Wort “Stress” und wie können wir ihm entgegen wirken?

Wenn du mehr wissen möchtest, gibt es hier die 8 kostenlosen Tipps für einen entspannteren Lehrer-Alltag

Trage deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse ein, klicke auf “Jetzt eintragen” und erhalte die kostenlosen Tipps als PDF innerhalb weniger Sekunden.